Ausgebaute Straße in Göttwitz wird gefeiert

Grimmaer Rathaus
Grimmaer Rathaus

Der Verkehr auf den Kreisstraßen, die sich in Göttwitz treffen, rollt wieder. Die Straßen und Nebenanlagen wurden durch die Starkregenereignisse 2013 stark in Mitleidenschaft getroffen und grundhaft wiederhergestellt.  Anlass genug, ein Straßenfest zu feiern und sich bei allen Beteiligten zu bedanken. Am Sonnabend, 12. August, steigt die Sause. Ab 14 Uhr beginnt das Festprogramm mit den Wermsdorfer Jagdhornbläsern. Oberbürgermeister Matthias Berger und Tiefbauamtsleiter Dirk Hahmann sind um 14 Uhr vor Ort.

 

„Die Einwohner von Göttwitz möchten sich bei der Landkreisverwaltung, der Stadtverwaltung Grimma, dem Ingenieurbüro UKAM GmbH und nicht zuletzt bei der Baufirma EZEL GmbH Torgau bedanken“, sagt der Vorsitzende des Göttwitzer Dorfvereines e.V., Günter Herbst. Die Baufirma stiftete eine Gedenktafel, die zu Beginn des Straßenfestes enthüllt wird.  Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen im Festzelt. Glücksraddrehen, Kutschfahrten, Kinderschminken, Volleyballspiel, Hüpfburg und Kletterstange erheitern die Besucher, stimmungsvoll umrahmt vom Dürrweitzschener Carnevalclub e.V.  Am Abend lädt DJ Lutz Nollau zum Tanz. Ab 21 Uhr schlängelt sich ein Fackel- und Lampionumzug durch das Dorf. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Eine Ausstellung zeigt das „Dorfleben in Bildern“.

 

PM Stadt Grimma

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*