Teure Abrechnung

Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)
Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)

Das Scheppern von Flaschen, die am 27.8., um 2:50 uhr an der Eingangstür eines Imbisses in der Colditzer Töpferstraße zerschellten, erweckte die Aufmerksamkeit eines Anwohners (29). Er ging zum Fenster und beobachtete die Umgebung. Dann sah er einen dunklen VW vorfahren und drei Personen aussteigen, die zum Imbiss gingen. Es dauerte nicht lange und er hörte einen lauten Knall, Glassplitter verstreuten sich auf der Straße und die drei (m: 28, 32, w: 21) erst kürzlich Angekommenen flüchteten in Richtung Wettiner Ring. Sie hatten einen Böller im Eingangsbereich des Bistros detonieren lassen und damit einen vorausgegangenen Streit kommentiert. Später erfuhr er, dass ein 30-Jähriger während der Detonation im Imbiss weilte und durch die umherfliegenden Splitter verletzt wurde; Schnittverletzungen, die in einer Klinik behandelt werden mussten. Die drei Täter indes konnten nahe des Tatortes durch eine Polizeistreife aufgegriffen und namentlich bekannt gemacht werden. Der 28-Jährige indes war den Kollegen durchaus schon bekannt. Die Polizei ermittelt in diesem Fall wegen Sachbeschädigung und fahrlässige Körperverletzung.

 

PM Polizeidirektion Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*