Meister empfängt Aufsteiger

Meister empfängt Aufsteiger. So hieß es am letzten Oktober Wochenende in der Sporthalle des Wurzener Lichtwehr-Gymnasiums. Die Korbjäger des BBV 1950 Wurzen empfingen die Guardians des SV 1919 Grimma. Wurzen die sich in der zurückliegenden Saison in der Landesliga Sachsen zum wiederholten mal den Titel sicherten, empfingen mit den Grimmaer Guardians den Vizemeister der Bezirksliga Leipzig der Saison 2016/2017.

Im Jahr 2009 zogen die Grimmaer ihre Mannschaft, mangels Spieler, vom Spielbetrieb in der Oberliga zurück. Anfangs sah es noch so aus als ob der bis ins Jahr 1954 zurückreichende Grimmaer Basketballsport gänzlich aus dem Sportgeschehen verschwinden würde. Doch bereits 1 Jahr später wagte man, unter dem neugewählten Abteilungsleiter Jörg Heidemann, den Neubeginn. 7 Jahre spielte man nun erfolgreich im Leipziger Bezirk. 2 Meisterschaften konnte man sich in dieser Zeit sichern doch erst nach dem Vizemeistertitel im letzten Jahr wagte man den Aufstieg in die Landesliga. Neu in dieser Landesligasaison ist auch die Tatsache, das in 2 Staffeln gespielt wird. Beide absolvierten bereits 2 Spiele in der neuen Landesliga Saison die sie Gewannen. Punktgleich und nur durch 5 Körbe unterschied führten bis zu diesem Match die Grimmaer vor den Wurzener´n die Tabelle an. Also konnte man nach Jahren der Abstinenz auf den Ausgang dieses Muldentalderby gespannt sein. Auch wenn sich Grimma den 1ten Ball sicherte, waren es doch die Wurzener die durch Marcel Zieger den 1ten Korb warfen. Wurzen baute in der folge der Zeit seinen Vorsprung bis auf 5 Punkte aus bevor Grimmas Capitän Marcel Richter die 1ten 2 Punkte für Grimma holte. Grimma versuchte im Verlauf der 1ten 10 Minuten den Anschluss zu halten doch gaben sie letztendlich mit 14 zu 9 das 1te Viertel an die Kekstädter ab. Auch im 2ten Viertel entspann sich ein Hart geführtes Match. Grimma fand besser ins Spiel. Sie konnte den Rückstand nicht nur aufholen, sie glichen aus und übernahmen dann die Führung. 27 zu 19 hieß es dann zur Halbzeit für die Guardians. Vor knapp über 100 Zuschauern setzten die Favorisierten Wurzener alles daran in Heimischer Halle das Heft wieder in die Hand zu bekommen doch machte es der Gast dem Gastgeber nicht so leicht. Und so blieb der einmal erreichte Vorsprung beim Aufsteiger. Auch nach dem 3ten Viertel führten die Guardians im Spiel. 44 zu 37 hieß es aus ihrer Sicht. Das letzte Viertel brachte dann die Wende im Spiel. Diese kam aber erst zum Ende dieses. Grimma gab weiterhin nicht klein bei. Die vielen Ausgelassenen Chancen im gesamten Spiel, sollten sich am Ende aber noch rechen.

Trotz Tatkräftiger Unterstützung des Grimmaer Anhangs, holten die Wurzener Korb um Korb auf, glichen aus und übernahm letztlich die Führung. Mit 66 zu 59 gewinnt der BBV Wurzen das Landesligaspiel gegen die Grimmaer Guardians und setzt sich in der Tabelle nun vor sie. Der BBV 1950 Wurzen bestreitet sein nächstes Spiel am 11. November bei der 2ten Mannschaft des BC Dresden und Grimma empfängt einen Tag später die SG Adelsberg 2. Gespielt wird hier um 16.00 Uhr in der Turnhalle Grimma West.

von Heiko Sachse

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*