OEWA nimmt bis Silvester Bewerbungen um Ausbildungsplätze entgegen

Bad Lausick, Kläranlage, Gruppenleiter Kläranlagen Thomas Bittner (li.) mit Azubi Nicolas Jantke (3. LJ), Foto: OEWA

Bis zum 1. August 2018, dem offiziellen Ausbildungsstart, ist noch eine Menge Zeit. Doch die Zeit rennt, wenn es darum geht, sich um einen der neun Ausbildungsplätze der OEWA Wasser und Abwasser GmbH zu bewerben: Silvester ist Stichtag – für all jene, die ihre Chancen wahren wollen.

„Im Bereich Grimma-Geithain suchen wir sowohl angehende Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik als auch für Abwassertechnik“, sagt Anja Richter, die Ausbildungsverantwortliche im Unternehmen. Allerdings werden nur zwei Stellen besetzt. „Weil die Anzahl an Bewerbungen immer weiter zurückgeht und insbesondere die Qualität der Bewerber“, beklagt sie. „Wir arbeiten in der Daseinsvorsorge. Die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung sind für jedermann selbstverständlich, aber es gehört eine Menge Wissen dazu, die Anlagen und Netze zu betreiben und instandzuhalten. Deshalb sind uns vernünftige schulische Leistungen wichtig, doch noch mehr Wert legen wir auf die Einstellung und charakterliche Eignung der jungen Leute.“

Insgesamt bildet die OEWA an allen Unternehmensstandorten derzeit 22 junge Leute in fünf verschiedenen  Berufen aus. Wer im Sommer 2018 seine Ausbildung beginnen will,  muss bereits bis zum 31. Dezember 2017 aktiv werden. Postalische Bewerbungen gehen an die Adresse OEWA Wasser und Abwasser GmbH, Personalabteilung, zu Händen Anja Richter, Walter-Köhn-Straße 1a, 04356 Leipzig. Online-Bewerbungen bitte an die Adresse bewerbung@oewa.de richten.

Interessenten für ein Schülerpraktikum, das Einblicke in die Berufe ermöglicht, erreichen die OEWA-Niederlassung Grimma telefonisch unter der Nummer 03437 97 11 05 oder per E-Mail an nlgrimma@oewa.de.

PM OEWA

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*