Hund erfasst und weitergefahren – Zeugenaufruf

Symbolfoto (Muldental TV)
Symbolfoto (Muldental TV)

Der Fahrer (54) eines Skoda Fabia fuhr, am 19. Februar gegen 10:30 Uhr, samt Anhänger auf der Trebsener Straße in Seelingstädt. Unterwegs schaute er kurz in den Rückspiegel, um nach seiner Ladung zu sehen. Plötzlich bemerkte er vor sich, von links kommend, einen Hund, konnte jedoch nicht mehr bremsen. Der Vierbeiner rannte gegen das Auto. Nach dem Zusammenprall rannte das Tier in die gleiche Richtung, aus welcher es kam, wieder zurück. Der Autofahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Als er dann in Trebsen ankam, musste er feststellen, dass die Stoßstange stark beschädigt war; ca. 1.000 Euro schätzte der Skodafahrer. Aufgrund dessen ging er zur Polizei, erstattete Anzeige. Er konnte jedoch nicht angeben, ob der hellbraune Hund verletzt worden war.

Wer hat zur Unfallzeit Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zum Hund und/oder dessen Halter/in geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, Tel. (03437) 708925-100 oder 708925-277.

Meldung der PD Leipzig

Empfehlung
Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*