Baugenehmigung für Rewe liegt vor

Die Visualisierung des REWE-Gebäudes
Die Visualisierung des REWE-Gebäudes

Der Weg für den Rewe-Markt auf dem Standort des jetzigen Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadions (Kunstrasenplatz) ist frei. Am Freitag, 18. August 2017, erhielt die Stadt Grimma die Mitteilung, dass das Bauantragsverfahren zum Bau eines hochwertigen Einkaufsmarktes mit Drogerie abgeschlossen sei und die Beschlussfassung aus dem Jahr 2014 nun umgesetzt werden kann. Die Genehmigung des Bebauungsplanes erteilte das Landratsamt des Landkreises Leipzig. Wenn alles nach Plan läuft, könnte im April 2018 der neue Markt stehen. Erster Schritt ist die Verlegung des Kunstrasenstadions in den neuen Sportpark an der Husarenkaserne. Der Stadtrat stimmte bereits im Dezember 2014 dem Verkauf der Fläche des Friedrich-Ludwig-Jahn Stadions für 1,6 Millionen Euro zu. In der gleichen Sitzung brachte der Stadtrat die Planungsleistungen für den Ersatzneubau des Fußballplatzes am Standort „Sportzentrum Husarenkaserne“ auf den Weg.

Der Investor plant die Errichtung eines REWE-Lebensmittelsupermarktes in zentraler Lage gegenüber des Stadions der Freundschaft mit einer Verkaufsfläche von ca. 1.950 Quadratmeter sowie eines DM-Drogeriemarktes mit einer Verkaufsfläche von ca. 800 Quadratmeter sowie der erforderlichen Stellplätze. Das Stadion der Freundschaft  wird baulich so angepasst, dass bei künftigen Schadensereignissen eine Schädigung weitgehend vermieden wird. Nach der Rekonstruktion steht das Stadion der Freundschaft als Schul- und Leichtathletikstadion weiterhin zur Verfügung.

Pressemitteilung – Stadt Grimma

Sag's weiter!

1 Trackback / Pingback

  1. Kampf um Stadion der Freundschaft – Petition übergeben – Muldental TV

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*