Tief Xavier bringt Sturm und Regen

Symbolfoto (Foto: pixabay)
Symbolfoto (Foto: pixabay)

+++ Donnerstag 15:45Uhr +++

Der DWD warnt in seinem Warnlagebericht von 15:07 Uhr für die kommenden 24 Stunden, weiterhin vor Sturmböen bis schweren Sturmböen, in Schauer- und Gewitternähe.

Am Donnerstagnachmittag besteht, bevorzugt in Schauer oder Gewitternähe, eine geringe Wahrscheinlichkeit für vereinzelte orkanartige Böen zwischen 100 und 110 km/h (Bft 11). Auch der Freitag wird sich wohl ähnlich stürmisch präsentieren. In der Nacht zum Freitag schwächt sich der Westwind merklich ab, dennoch muss weiterhin mit einzelnen Windböen gerechnet werden. Am Tag frischt der Wind aber noch einmal auf, sodass dann verbreitet wieder stärkere Windböen auftreten können. Zudem sind Gewitter wahrscheinlich, die dann auch Sturmböen bringen können.

 

+++ Aktualisierte Meldung des DWD +++

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN

für Kreis Leipzig

gültig von: Donnerstag, 05.10.2017 11:00 Uhr
voraussichtlich bis: Donnerstag, 05.10.2017 20:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Mittwoch, 04.10.2017 22:21 Uhr

Es treten orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) und 115 km/h (32m/s, 63kn, Bft 11) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren
Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien.


Das Herbstwetter hält Deutschland die kommenden Tage fest im Griff. Aber nicht das Schöne mit viel Sonne, vielmehr bringt er Regen und Sturm mit. Am morgigen Donnerstag zieht Sturmtief Xavier, als sogenannter Schnellläufer über den Norden Deutschland hinweg. Bereits für den heutigen Mittwoch gelten amtliche Warnungen vor Windböen. Diese können mit Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h aus südwestlicher Richtung auftreten. Verbreitet sind Sturmböen, gebietsweise schwere Sturmböen, insbesondere bei Schauern und Gewittern auch einzelne orkanartige Böen zu erwarten. Noch ist die genaue Zugbahn und damit auch die Schwerpunkte der Sturmentwicklung nicht ganz klar, wodurch es auch noch zu Änderungen im Warnkonzept kommen kann. Nach einer leichten Abschwächung in der Nacht, frischt der Wind am Donnerstag noch einmal kräftig auf. Dann sind auch im Tiefland Sturmböen um 85 km/h (Bft 9).  Des Weiteren sind am Donnerstagnachmittag im Tiefland in Verbindung mit kräftigen Schauern einzelne schwere bis orkanartige Sturmböen, zwischen 90 und 105 km/h (Bft 10 bis 11), nicht ausgeschlossen. Der  Deutsche Wetterdienst hat daher auch bereits Warnung für die betroffenen Region herausgegeben.

VORABINFORMATION UNWETTER vor ORKANBÖEN

gültig von: Donnerstag, 05.10.2017 14:00 Uhr
voraussichtlich bis: Donnerstag, 05.10.2017 22:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Mittwoch, 04.10.2017 12:10 Uhr

Vor allem im Bereich einer Kaltfront bzw. bei einzelnen Schauern und Gewittern ist verbreitet mit schweren Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10), sowie auch mit einzelnen orkanartigen Böen um 110 km/h (Bft 11) aus Südwest, später Nordwest zu rechnen.

Dies ist ein erster Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Die Prognose wird in den nächsten 12 Stunden konkretisiert. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.

Der DWD hat den geschätzten Verlauf grafisch dargestellt

(c) Deutscher Wetterdienst
(c) Deutscher Wetterdienst

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*