4. Grimmaer Airlebnistage auf den Muldewiesen in Nerchau – Muldental TV

4. Grimmaer Airlebnistage auf den Muldewiesen in Nerchau

Nun schon zum 4. Mal gingen die Heißluftballone von den Muldewiesen aus über die Region hinweg. Das Drei-Tage -Event startete am Freitagnachmittag mit einem Gruppenfoto der Veranstalter und der Piloten. Gefolgt von der Eröffnung durch Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger und dessen Amtskollegen aus Trebsen, Stefan Müller.

Die Muldewiesen, von denen aus sich die Ballons in die Luft erheben, liegen zum Teil auf Trebsener Flur. Dass es bereits die 4. Airlebnistage sind, spürt man auch in der Organisation. Alles läuft ruhiger und viel professioneller ab. Und das beginnt schon im Infozelt. Kurz nach der Eröffnung geht es schon los. Die 25 angereisten Teams aus Deutschland und Polen rüsten zum ersten Start. Im Pilotenzelt findet das letzte Briefing statt. Hier wurden noch einmal die Zeichen für die Startfreigabe und andere gezeigt. Dann gingen die Piloten zu den Anhängern, auf denen die Luftfahrzeuge verstaut sind. Unserem Team wurde der Ballon Nummer 19 zugeordnet. Hinter der anonymen Nummer verbirgt sich „Jack“ der Pilot mit seinem Delitzscher Ballon. Der Zusammenbau war in zwanzig Minuten erledigt und die Gasflaschen platziert. Nur noch die Ballonhülle musste ausgelegt und aufgeblasen werden. Auch wir mussten mit anpacken, denn wer Ballon fahren möchte, muss beim Start und bei der Landung mithelfen. Das gilt auch für die Pressevertreter. Neben uns war wohl auch der älteste Passagier des Tages, wenn nicht gar der ganzen Veranstaltung an Bord. Ein Herr mit 88 Jahren, der die Ballonfahrt von seinen Kindern geschenkt bekam. Der rüstige Rentner und die beiden anderen Passagiere sind neben dem Piloten im Korb und schon gab es das Zeichen für den Start. Nun brauchte das Gefährt nur noch genügend Auftrieb, um sich in die Luft zu erheben. Und schon schwebten wir dahin. Der Brenner ist laut und warm aber unerlässlich, um die nötige Höhe zu gewinnen.

Aber es gibt auch die Ruhephasen in denen Besatzung und Pilot die Landschaft genießen können. Immer wieder schön das Überfahren von Gewässern und auf der Wasseroberfläche spiegelt sich das Luftfahrzeug wieder.

Nach reichlich einer Stunde und gut 14 Kilometern Wegstrecke setzten wir in der Nähe von Köhra mit einer Bilderbuchlandung wieder auf. Dabei hat uns der Delitzscher Ballon mit 34.000 Kubikmetern und einem Startgewicht von 650 kg sicher getragen. Nun muss alles wieder eingepackt werden, um auf die Muldewiesen zur Brennerparade zu gelangen. Aber bevor wir abfuhren, gab es für unseren ältesten Passagier noch die obligatorische Ballontaufe.

Pilot Jack:

Anlässlich deiner ersten Ballonfahrt im Freiballon Delta Oscar Julian Alfa Charlie wirst du getauft mit dem Feuer, was uns in die Luft gebracht hat, gelöscht mit dem Sekt, der uns so mundet und der Erde, die uns in Sicherheit landen lässt. Als neues Mitglied der Ballonfahrer-Zunft wirst du in den Adelsstand gehoben und getauft auf den Namen „Graf Wolfgang, mutiger Bezwinger des Feuervogels mit entspannter Fahrt über den sächsischen Vulkan Carrera und Punktlandung in Köhra. Recht herzlichen Glückwunsch.

Kaum ein Hobby ist so vom Willen des Wettergottes Petrus abhängig wie der Ballonsport. Wenn alles stimmt dann ist es herrlich wie bei unserer Fahrt, aber das ist ein großes Glück. Der Wind soll wehen aber maximal mit 10 bis 18 Kilometern pro Stunde und Regen und Gewitter ist ein ganz sicherer Grund am Boden zu bleiben. Dort war auch einiges für die Besucher geboten. Fahrgeschäfte, Buden und auch Händler aus der Region stellten sich mit ihrem Angebot vor und der Strom der Besucher wollte nicht abreißen.

Die Brennerparade am Eröffnungsabend war der letzte Höhepunkt des Tages. Lassen wir uns von der Musik und den Bildern verzaubern und freuen uns auf die fünfte Auflage der Ballontage in Nerchau im nächsten Jahr.

Rudolf Brendel

Sag's weiter!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen