Besinnlichkeit zur Weihnachtszeit in der St. Georgenkapelle

Besinnlich und anheimelnd soll das Ausstellungsjahr in der “St. Georgenkapelle“ ausklingen. Die festlich geschmückte Galerie in der Leisniger Straße erwartet ihre Besucher vom 2. bis zum 17.  Dezember jeweils Sonnabend und Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr mit einer „Glühwein-Plausch-Ecke“ bei Kerzenschein.

Es ist wieder die Zeit, wenn aus den Kartons und Kästchen die alten Figuren schlüpfen, die die sächsische Weihnachtstradition ausmachen – Nussknacker, Pyramide, Schwibbogen und Räuchermännel sind unverzichtbar. Genauso wie Glühwein, Weihnachtsstollen und Lieder zum Advent. Aber neue Trends und immer wieder neue Anregungen für das Weihnachtsfest fehlen keineswegs. Mit  weihnachtlichen Basteleien sind auch Mitglieder des Kunst- und Fotovereins Grimma mit von der Partie. Auch technische Neuheiten finden jährlich Einzug zum „Weihnachtsmarkt unterm Kirchendach“. „Es ist für den Freundeskreis der St. Georgenkapelle sehr erfreulich, dass sich ein kleiner, fester Stamm von Helfern gebildet hat, der die Bereicherung des kulturellen Angebots in Grimma zu seiner Herzenssache gemacht hat. Ein Ergebnis: die Damen der Bowlingrunde vom östlichen Muldeufer schmücken die zwei Meter hohe Silbertanne, die ebenfalls vom Ostufer der Mulde kommt. Den meisten Spaß werden die Damen wohl selbst dabei haben“, so Hans Waldowski vom Freundeskreis der St. Georgenkapelle.

PM Stadt Grimma

Sag's weiter!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen