Täter erbeuten Frisörbedarf

Symbolfoto (Muldental TV)
Symbolfoto (Muldental TV)

Am Wochenende des 10. und 11. März wurde ein Colditzer Friseurgeschäft von einem unbekannten Täter heimgesucht. Als ein Angestellter (39) am Montagmorgen das Geschäft öffnen will, bemerkte er schnell, dass die Ladentür leicht geöffnet war und sich in Höhe des Schließzylinders mehrere Hebelspuren zu sehen waren. Schnell war dem 39-Jährigen klar, dass jemand unberechtigt im Friseursalon gewesen sein muss, so dass er umgehend die Polizei über den Einbruch informierte. Im Beisein der Beamten wurden die Geschäftsräume betreten. Neben vielen offen stehenden und durchwühlten Schubläden und Behältnissen, stellte der 39-Jährige das Fehlen einer Kasse und mehrerer Haarschneidemaschinen fest. Insgesamt konnte der Täter Diebesgut im unteren dreistelligen Wert erbeuten. Durch das brachiale Vorgehen wurde ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro verursacht.

Meldung der PD Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*