Überraschung für Kupferdiebe

Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)
Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)

Kurz vor Mitternacht am 29.4. machten sich zwei unbekannte Männer auf einem Wurzener Firmengrundstück zu schaffen. Aber deren Vorhaben sollte nicht unbemerkt bleiben,
denn als ein Wachmann (61) auf seiner nächtlichen Kontrollrunde war, bemerkte er, dass sich hinter einem Haufen eine Person versteckte. Ohne zu zögern sprach er den
Fremden an. Dieser kam kurz danach auch aus seinem Versteck hervor, bedrohte zunächst erst noch den Wachmann, machte sich aber dann flinken Fußes davon. Als der
61-Jährige sich dann umdrehte, bemerkte er noch einen zweiten Unbekannten, der direkt in Richtung eines Zaunes rannte und ebenfalls verschwunden war. Die beiden
Einbrecher ließen in der Firma die bereits zugeschnittenen Kupferrohre zurück – ob sie sich jedoch gänzlich ohne Beute sich aus dem Staub machten, ist derzeit noch nicht
bekannt.

PM Polizei Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*