Bald sind sie da…!

Grimmas neue Drehleiter der Baureihe L32A-XS 2.0 - Foto: Max Richter

Bald ist es soweit und die neuen Drehleitern der Baureihe L32A-XS 2.0 werden an ihre neuen Standorte überführt. Derzeit sind jeweils sechs Kameraden der Feuerwehren Borna, Grimma, Groitzsch und Wurzen zu Besuch bei der Firma Rosenbauer in Karlsruhe und werden in die Technik der modernen Hubrettungsfahrzeuge eingeführt. Bis zu drei Personen haben zukünftig im Mercedes-Fahrgestell Platz. Die neue Drehleiter verfügt außerdem über einen größeren Rettungskorb, der bis zu 32 Meter ausgefahren werden kann. Die Traglast ist ebenfalls höher als bei den älteren Modellen. Sie beträgt bis zu 500 Kilo. Zudem ist das Fahrzeug mit zwei Pressluftatemgeräten, einer Schwerlasttrage, einem Notstromaggregat, einer Motorkettensäge und einer elektrischen Kettensäge sowie einem Hochleistungslüfter und einer hochmodernen Wärmebildkamera ausgestattet. Die Fahrzeuge kommen auch überregional zum Einsatz.

2016 hatte der Kreistag beschlossen, Landkreismittel aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ den genannten Städten für die Anschaffung von Drehleiterfahrzeugen zur Verfügung zu stellen. Dadurch war es möglich, eine Förderquote von 75% zu erreichen. Federführend für alle beteiligten Städte hat die Stadt Grimma eine europaweite Ausschreibung durchgeführt. „Durch die gemeinsame Ausschreibung sind für alle Städte die erhofften Synergien eingetreten. So konnte u. a. gegenüber dem Schätzpreis eine Einsparung von rund 90.000 Euro pro Fahrzeug erreicht werden“, machte die Beigeordnete der Stadt Grimma Ute Kabitzsch deutlich. Unterstützt wurden die Kommunen bei diesem Projekt von der Dietze Kommunal- und Unternehmensberatung. “Es ist die größte feuerwehrtechnische Investition, die in den letzten 20 Jahren im Landkreis Leipzig auf den Weg gebracht wurde“, sagt Oberbürgermeister Matthias Berger. Rund 750.000 Euro kostet ein Fahrzeug. Drei Viertel der Kosten werden gefördert. Der Landkreis Leipzig schießt noch einmal 50.000 Euro pro Drehleiter zu. Für die Stadt Grimma bleiben Eigenmittel in Höhe von etwa 140.000 Euro. Die feierliche Übergabe der neuen Fahrzeuge findet am 17. Mai um 14.30 Uhr auf dem Grimmaer Marktplatz statt, Sachsens Innenminister Roland Wöller hat bereits sein kommen zugesagt.

 

 

 

 

 

 

 

Nils Geldner – Fotos: Max Richter

Empfehlung
Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*