„pro migrantum“ des BSW kann Arbeit fortsetzen

Bei der Integrationsarbeit im Muldental leistet das Bildungs- und Sozialwerk Muldental einen wichtigen Beitrag. „Pro migrantum“ lautet das Projekt und ist wörtlich zu verstehen. Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping übergab dem Projekt 75‘000 Euro um die Arbeit fortführen zu können.

Nils Geldner

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*