Erwischt!

Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)
Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)

Polizeibeamte waren im Rahmen ihrer Streifentätigkeit in der Nacht des 29. Mai im Stadtgebiet von Colditz unterwegs. Sie beobachteten einen Mann, der gerade aus der Beifahrerseite eines Pkw ausstieg und das Fahrzeug verschloss. Kurz darauf sprachen sie ihn an, fragten nach seinem Führerschein. Daraufhin gab er an, keinen zu haben und er ja auch nicht gefahren sei. Zudem hatte er auch keine Ausweispapiere bei sich. Er gab Name und Adresse an. Die Beamten durchsuchten ihn (32) und fanden in einer Hosentasche ein Alukügelchen mit einer grünen pflanzlichen Substanz sowie einen Fahrzeugschlüssel. Mit diesem öffneten sie das Fahrzeug. Auf dem Beifahrersitz lagen ein Portmonee sowie ein Schachtel Zigaretten. Der 32-Jährige gab an, dass der Opel Astra bereits seit zwei Tagen dort stehe, da die Bremsen defekt seien. Die Polizisten ließen sich von ihm die Motorhaube öffnen und stellten fest, dass der Motor noch heiß war. Doch der 32-Jährige blieb bei seiner Beteuerung, nicht gefahren zu sein. Daraufhin nahmen die Beamten Rücksprache mit der Halterin (63), die angab, ihr Auto noch am Abend am Abstellort gesehen zu haben. Nun lag der Verdacht nahe, dass der Mann den Pkw unbefugt benutzt hatte. Zudem führten die Gesetzeshüter einen freiwilligen Drugwipetest durch, der positiv auf Amphetamine und Cannabis reagierte. Der 32-Jährige, der bereits wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeibekannt ist, hat sich erneut strafrechtlich zu verantworten.

Meldung der PD Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*