Große Bühne für die „Beste Neunte“ Schulklasse der Region Leipzig

Symbolfoto, Quelle: pixabay
Symbolfoto, Quelle: pixabay

Klasse 9 der TÜV Rheinland Oberschule Leipzig, Klasse 9c der Dinter-Oberschule Borna sowie Klasse 9b der Lene-Voigt-Schule Leipzig siegen im Schülerwettbewerb der Leipziger IHK

Leipzig, 28. Mai 2018 – Heute hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig zum vierten Mal die „Beste Neunte“ gekürt. Auf einer Festveranstaltung in der Kongresshalle am Zoo wurden die besten neunten Klassen der Region Leipzig (Stadt Leipzig sowie Landkreise Nordsachsen und Leipzig) in drei Kategorien prämiert. Die Schülerinnen und Schüler konkurrierten mit dem Notendurchschnitt der gesamten Klasse und ihrem gemeinnützigen Engagement um die Siegerplätze.

Die Gewinner:

Kategorie „Gemischt (Realschul- und Hauptschulabschluss)“:

Platz 1: Klasse 9 TÜV Rheinland Oberschule Leipzig / Projekt: „Spendensammlung zu Gunsten der NCL-Stiftung im Rahmen eines sozialen Aktionstages“

Platz 2: Klasse 9a der 56. Oberschule der Stadt Leipzig / Projekt: „Patenschaft – Klasse 5a“

Platz 3: Klasse 9c Geschwister-Scholl-Oberschule Liebertwolkwitz (Stadt Leipzig) / Projekt: „Unerwartete Erfahrungen“

Kategorie „Realschule“:

Platz 1: Klasse 9c der Dinter-Oberschule Borna (Landkreis Leipzig) / Projekt: „Gemeinsam statt Einsam“

Platz 2: Klasse 9b der Christian-Gottlob-Frege Oberschule (Stadt Leipzig) / 1. Projekt: „Spendensammlung“ / 2. Projekt: „Malerarbeiten zur Verschönerung unseres Schulhauses“

Platz 3: Klasse 9k der Oberschule Trebsen (Landkreis Leipzig) / kein Projekt

Kategorie „Hauptschule“:

Platz 1: Klasse 9b der Lene-Voigt Schule Leipzig/ Projekt: „Füreinander/Miteinander“

Platz 2: Klasse 9c der Christian-Gottlob-Frege Oberschule (Stadt Leipzig) / Projekt: „Gemeinsamer aktiver Besuch einer Altenpflegeeinrichtung in Leipzig“

Platz 3: nicht vergeben

Die drei Siegerklassen erhielten jeweils 1.200 Euro für ihre Klassenkasse. Die zweit- bzw. drittplatzierten Klassen freuten sich über 900 bzw. 600 Euro.

Die Sonderpreise gingen an:

  1. Plätze: Oberschule Wurzen, Klasse 9a (Landkreis Leipzig) / Oberschule im Lossatal, Klasse 9c (Landkreis Leipzig) / Katharina-von-Bora-Oberschule Torgau, Klasse 9b (Landkreis Nordsachsen)
  2. Platz: Oberschule Mockrehna, Klasse 9c (Landkreis Nordsachsen)

weitere Plätze: Georg-Schwarz-Straße (Oberschule), Klasse 9c (Stadt Leipzig) / Paul-Guenther-Oberschule Geithain, Klasse 9a (Landkreis Leipzig) / Rahn Education – Freie Oberschule Leipzig, Klasse 9c (Stadt Leipzig) / Oberschule Regis-Breitingen, Klasse 9b (Landkreis Leipzig) / Artur-Becker-Oberschule, Klasse 9a (Landkreis Nordsachsen) / Artur-Becker-Oberschule, Klasse 9c (Landkreis Nordsachsen)

„Das Abschlusszeugnis für Neuntklässler ist zugleich das Bewerbungszeugnis für eine erfolgreiche Ausbildungssuche. Deshalb motivieren wir mit dem Wettbewerb „Beste Neunte“ unsere Schülerinnen und Schüler, noch einmal alles beim Lernen zu geben“, so Kristian Kirpal, Präsident der IHK zu Leipzig, zur Zielstellung des Wettbewerbes. „Gute Noten sind nach wie vor ein wichtiges Kriterium für die Unternehmen bei der Bewerberauswahl. Zudem schätzen Ausbildungsbetriebe wichtige Eigenschaften wie Motivation, Ausdauer und Teamgeist. Deshalb werden die Klassen nicht nur nach ihren Noten bewertet, sondern zusätzlich nach ihrem gemeinsamen Engagement.“

Insgesamt haben 18 Klassen aus 16 Schulen im IHK-Bezirk Leipzig teilgenommen: Aus der Stadt Leipzig haben sechs Schulen (mit sieben Klassen) beim Schülerwettbewerb mitgemacht, aus dem Landkreis Nordsachsen drei Schulen (mit vier Klassen) und aus dem Landkreis Leipzig sieben Schulen (mit sieben Klassen).

Die Sonderpreise wurden gesponsert von dem BMW-Werk Leipzig, der Deutschen Bahn Netz AG, IKK classic, Leipziger Messe GmbH, dem Mitteldeutschen Rundfunk Leipzig, Ratskeller der Stadt Leipzig GmbH sowie der Zoo Leipzig GmbH.

PM IHK zu Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*