Fahrzeitenänderungen bei Bussen durch Sperrung auf der B 107 bei Nimbschen

Regionalbus Leipzig
Regionalbus Leipzig

Aufgrund einer Straßenbaumaßnahme wird die Bundesstraße 107 im Bereich Nimbschen, zwischen Grimma und Großbothen, mit Beginn der Sommerferien am 2. Juli nach jetziger Planung voll gesperrt.

Diese Sperrung hat zur Folge, dass die PlusBuslinie 619 für die Zeit der Maßnahme einen Umleitungsweg über Klein- bzw. Großbardau fahren muss, sich die zeitliche Lage aller Fahrten ändert und sich die Fahrtdauer der Buslinie insgesamt verlängert. Ebenso macht sich eine Anpassung des Fahrplanes der Regionalbuslinie 632 zur Sicherung der Anschlußmöglichkeiten in Großbothen notwendig. Die Regionalbus Leipzig wird die neuen Fahrpläne der Linien als Umleitungsfahrpläne an den betreffenden Haltestellen und auf der Homepage des Unternehmens, www.regionalbusleipzig.de, veröffentlichen.

Der Beginn der Baumaßnahme mit der damit verbundenen Vollsperrung der Straße wurde für den 2. Juli angekündigt. Demzufolge hat das Verkehrsunternehmen alle notwendigen verkehrsorganisatorischen und -rechtlichen Maßnahmen auf diesen Termin fixiert und beantragt. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr teilte nun jedoch mit, dass sich der Termin des Baubeginns um 2 Wochen verspäten und daher erst am 16. Juli starten wird. Grund hierfür ist der zeitliche Verzug der Baumaßnahme am Kreisverkehr Bad Lausick. Die genehmigten Umleitungsmaßnahmen und Fahrplanänderungen sind allerdings termingemäß zum 2. Juli durch die Regionalbus Leipzig umzusetzen. Insofern greifen die Änderungen auf den Linien 619 und 632 bereits zum geplanten Baubeginn, auch wenn noch keine Baumaßnahmen realisiert werden.

 Meldung der Regionalbus Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*