Balkonverkleidung und Blumenkästen brannten

Symbolbild
Symbolbild

Die Plasteverkleidung eines Wohnhauses in der Grimma Straße der Jugend in der Größe von 1 m x 1 m geriet in der Nacht des 28. Mai gegen 2:30 Uhr in Brand. Des Weiteren brannten zwei an der Verkleidung hängende Blumenkästen, von denen einer ausbrannte. Die geschmolzene Plaste tropfte den Balkon hinunter, so dass Blumenkästen auf den darunter liegenden Balkonen ebenfalls brannten und beschädigt wurden. Die Polizei wurde von der Rettungsleitstelle über den Brand informiert. Eine Hausbewohnerin hatte die brennenden Blumenkästen bemerkt und die Feuerwehr in Kenntnis gesetzt.

Im Einsatz waren 15 Kameraden mit vier Fahrzeugen der Feuerwehr Grimma. Der Mieter (37), auf dessen Balkon das Feuer ausbrach, hatte von all dem nichts mitbekommen; er musste von den Kameraden geweckt werden. Der Mann konnte sich nicht erklären, wie es zu diesem Brand gekommen war. Nach seinen Angaben hatte er letztmalig gegen 20:30 Uhr noch eine Zigarette geraucht und diese im Aschenbecher, in welchem noch ein weiterer Stummel lag, ausgedrückt. Dann war er ins Bett gegangen. Zur Höhe des entstandenen Schadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Der 37-Jährige hat sich nun wegen fahrlässiger Brandstiftung zu verantworten.

Meldung der PD Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*