Pkw brannte lichterloh – und Schuld war ein Reh

Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)
Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)

Am 10. Juli gegehn 21:15 Uhr befuhr der Fahrer (31) eines violetten Toyota Corolla die S 24 von Luppa aus nach Wermsdorf. Plötzlich sprang vor ihm ein Reh auf die Straße, welchem der 31- jährige versuchte, auszuweichen. Durch dieses Manöver verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte gegen mehrere Bäume am Fahrbahnrand. Das wiederum hatte zur Folge, dass der Toyota Feuer fing. Der 31-jährige konnte sich mit leichten Verletzungen selbst aus dem Fahrzeug befreien, wurde jedoch zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw, mit einem Sachschaden von etwa 10.000 Euro, musste nach dem Unfall mit einem Kran gehoben und abgeschleppt werden. Vom Reh fehlt indes jede Spur.

Meldung der PD Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*