Förderung ermöglicht Sanierung des Ringelnatz-Geburtshauses

Wenn man den sächsischen Dialekt ein bisschen dehnt und ein bisschen streckt, Und spricht ihn noch ein bisschen tran’ger; Dann hält ein jeder für einen Spanier!

Wer schrieb diesen Vers nieder? Joachim Ringelnatz. Um diesen bzw. den Ringelnatzverein aus Wurzen geht es im folgenden Bericht. Der Verein erhielt eine Förderzusage durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung sowie durch die Sparkasse Muldental.

Caroline Wiede

Sag's weiter!

1 Trackback / Pingback

  1. Ringelnatz‘ Geburtshaus kann nun restauriert werden – Joachim-Ringelnatz-Verein e.V.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*