Baustellenbesichtigung der Hochwasserschutzanlage Grimma

Nach gut 12 Jahren Bauzeit hat Grimma die modernste Hochwasserschutzanlage Deutschlands. Der Einladung zur letzten Baustellenbesichtigung vor deren Fertigstellung folgten 260 Personen. Neben Oberbürgermeister Matthias Berger, waren Stadträte, Vertreter der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Betrieb Elbaue, Mulde und Untere Weiße Elster vor Ort, um zu informieren.

Marina Mönig

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen