Nach räuberischer Erpressung dringend Zeugen gesucht!

Symbolbild
Symbolbild

Am Nachmittag des 13.9., gegen 12.30 Uhr Gestern Nachmittag meldete sich ein Pegauer (36) bei der Polizei und erzählte, von zwei Männern auf einem Feld- und Radweg in Naunhof, Am Bienengarten  überfallen worden zu sein. Es soll sich alles so zu zugetragen haben:
Er war auf dem Rückweg vom Einkaufsmarkt. Sein Ziel war das Haus seiner Verwandten Am Bienengarten. So radelte er den schmalen Fuß- und Radweg an den Bahngleisen entlang. Plötzlich aber stellten sich ihm zwei dunkel gekleidete und mit je einem Tuch verhüllte Männer in den Weg und verlangten unter Drohen mit einem Messer sein Bargeld. Dieses, einen dreistelligen Geldbetrag, gab er aus Furcht heraus, woraufhin die Täter mit der Beute flohen. Nun ermittelt die Polizei wegen schweren Raubes und sucht dringend Zeugen der Tat. Wer kann Angaben zum Geschehen machen.

Wer konnte die Täter beobachten? Wer kann anhand der Beschreibung mutmaßliche Täter benennen?
Hinweise zum Sachverhalt oder zu den unbekannten Tätern nimmt die Kast Grimma oder die Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 entgegen.
Die Täter, die ihn ca. 100 bis 150 Meter von der Wurzener Straße entfernt an den Bahngleisen abgepasst haben sollen, beschrieb der 36-Jährige folgendermaßen: ca. 30 Jahre alt, sehr dunkle Haut, dunkle Augen, ca. 180 cm groß, der eine von schmaler, der andere von kräftiger Gestalt, trugen schwarze Jogginghosen und schwarze Pullover sowie ein Pali-Tuch vor dem Gesicht. Beide sprachen in gebrochenem Deutsch.

 

PM Polizei Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*