Hausbrand in der Grimmaer Kreuzstraße

Um 14:46 Uhr wurden die Kameraden der Grimmaer und Hohnstädter Feuerwehr am 25. September von der Leitstelle an die Schläuche gerufen. Ein Wohnungsbrand in der Grenzstraße in Hohnstädt wurde gemeldet. Leider eine Fehlinformation wie sich schnell herausstellte. Denn der Brand war in der Kreuzstraße in der Grimmaer Innenstadt.

Thomas Knoblich – Feuerwehr Grimma

Die Feuerwehr Hohnstädt war schon auf dem Weg in Richtung Grenzstraße, hatte diese schon passiert und suchte das Feuer. Die Feuerwehr Grimma konnte den Fehler noch korrigieren und hat sich sofort in die Kreuzstraße begeben. Beim Eintreffen fanden sie ein Vollbrand im Untergeschoss des Hauses. Der Bewohner hielt sich schon außerhalb des Hauses auf. Diese Meldung kam schon über die Rettungsleitstelle. Durch einen Innenangriff konnten wir schnell dem Feuer Herr werden un nach ca. 10 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Der Bewohner wurde mit dem Rettungsdienst abtransportiert, da liegen keine weiteren Meldungen vor. Die Grund/Ursache für den Brand ist eventuell verlorene Glut von einem Ofen, die er selbst bemerkt hat und versucht hat selbst zu löschen, aber es ihm nicht gelungen ist.

Das Feuer brach im Erdgeschoss des Wohnhauses aus und zog wohl nicht in weitere Etagen ein. Nach dem das “Feuer aus” gemeldet wurde, lag es noch einige Zeit an den Kameraden ständig mit Wärmebildkameras das Erdgeschoss auf Glutnester zu prüfen. Zur Schadenhöhe können zur Stunde noch keine Angaben gemacht werden.

Nils Geldner

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*