Cannabiszüchter in Haft

Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)
Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)

Naunhof, Lenaustraße
Zeit: 18.10.2018, gegen 15:00 Uhr (polizeibekannt)
Ein Anwohnerhinweis führte Ermittler des Grimmaer Polizeireviers auf die Spur eines Gewächshausbetreibers (38), welcher in der Lenaustraße in Naunhof in einem 2 x 3 Meter großen Haus Cannabispflanzen heranzöge. Zudem erhielten sie den Hinweis auf einen zweiten Standort, der sich ebenfalls in der Lenaustraße befände. Daraufhin prüften die Gesetzeshüter den Sachverhalt und durchsuchten, nachdem die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen waren, mit Unterstützung von Einsatzkräften der Inspektion Zentrale Dienste beide Adressen. Dabei fanden die Grimmaer Ermittler zwei ansehnliche Cannabispflanzen, die sie sofort beschlagnahmten. Recherchen im polizeilichen Auskunftssystem ergaben zudem, dass gegen den 38-Jährigen zwei offene Haftbefehle vorlagen. Noch bevor aber mit der Durchsuchung begonnen werden konnte, verließ ein Mazda das Grundstück in der Lenaustraße, in welchem der illegale Cannabisanbau vermutet wurde. Zivile Einsatzkräfte folgten dem Wagen, um dessen Insassen zu identifizieren. Den Fahrer, bei dem es sich um den 38-Jährigen handelte, konnten sie schließlich auf einem Tankstellengelände in Leipzig anhalten und kontrollieren. Zwar gab er sich erst als dessen Bruder aus, doch konnte schnell die wahre Identität ans Licht gebracht werden. Der 38-Jährige wurde vorläufig festgenommen und heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Leipzig dem Haftrichter vorgeführt, der setze den Sitzungshaftbefehl wegen des räuberischen Diebstahls umgehend in Vollzug. Den Vollstreckungshaftbefehl wendete der 38-Jährige durch Zahlung seiner Geldstrafe ab. Die Ermittlungen wegen Verstoß gegen das BtMG sind aufgenommen.

 

PM Polizei Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*