Hund reißt sich los und beißt Mädchen in Wade

Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)
Symbolfoto (pixabay/BlaulichtreportDE)

Ein junges Mädchen (8 Jahre), das die Grundschule in Grimma besucht, wurde am Nachmittag des 24. Oktober, während dem Hort, von einem Hund (Jack Russel Terrier) gebissen. Die 8-Jährige saß gerade auf einer Schaukel auf dem Spielplatz vor der Schule, als die 60-jährige Halterin mit ihrem Hund auf der Gassirunde vorbeikam. Aus einem unerfindlichen Grund zog es den Hund zu dem Mädchen und er wiederum an der Leine, die die 60-Jährige in der Hand hielt. Sie versuchte noch, die Leine zu arretieren, was ihr jedoch nicht gelang. Das Tier war schneller und biss das Mädchen durch die Hose in die Wade und verletzte sie dabei. Nach dem Vorfall wurde das erschrockene und weinende Kind in die Schule gebracht, die Polizei und der Vater des Mädchens informiert und ein Krankenwagen gerufen. Später wurde die 8-Jährige zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Gegen die Halterin wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. Derzeit wird geprüft, ob der Hund alle notwendigen Impfungen besaß.

Meldung der PD Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*