Max Schicke mit phänomenaler Leistung

Am 24.11.2018 wurde in Langenbach, als Ausrichter zeichnete der aus genanntem Ort stammende Sportverein „Rotation“ verantwortlich, die 28. Erzgebirgsmeisterschaft im Kraftdreikampf ausgetragen.

Dieser Wettkampf wurde im RAW – Modus, d.h. ohne leistungsfördernde Ausrüstung ausgetragen. Teilnehmer sind in der Regel Athleten aus der Region des Erzgebirges, Ausnahmen bilden Sportler welche aufgrund diverser Qualifikationen für folgende Vergleiche eine Sondereinladung erhalten. Dies traf in dem Fall auf Max Schicke, Alterskategorie der Aktiven (24 – 39 Jahre) bis 83 kg und startend für die Abteilung Kraftsport des SV 1919 Grimma, zu. Er nutzte diesen Wettstreit bezüglich der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Jahr 2019, startete demnach außerhalb der Wertung. Mit einem Körpergewicht von 79,40 kg präsentierte er sich dem Starterfeld und begann die Kniebeuge mit sicher ausgeführten und gültig gewerteten 205 kg. Auf 215 kg wurde jetzt erhöht und erneut setzte Max der Last seine Energie mit positivem Ausgang entgegen. 220 kg wählte er für den Finalversuch der ersten Disziplin.

Erneut überzeugte er das Kampgericht mit einer durchgehenden, sauberen Bewegung. Das Bankdrücken begann er mit 130 kg, 140 kg forderte er infolgedessen und meisterte auch Versuch Nummer zwei. Dieser Vorgang veranlasste ihn dazu, sich endgültigen 145 kg zu widmen. Zum wiederholten Mal demonstrierte Max eine harmonische Druckbewegung und erhielt eindeutig positive Bewertung. Im Kreuzheben „schickte“ er 220 kg voraus und nahm sich daraufhin 235 kg zum Ziel. Diese „Mission“ erfüllte ebenfalls in Bilderbuchmanier und gab für den letzten Durchgang des Tages 240 kg an. Wie sollte es anders sein: Max absolvierte seinen neunten gültigen Versuch! Auch diesmal vernahm das Publikum eine „runde“, optisch genussvolle Ausführung.

Mit einem Total von phantastischen 605 kg und der höchsten Relativpunktzahl (Verhältnis Körpergewicht zu Leistung) aller Teilnehmer dieser Meisterschaft verabschiedete sich Max Schicke von der Wettkampfstätte und nahm hochzufrieden den Heimweg aus.

28

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen