Das sind die schönsten kleinen Weihnachtsmärkte in Grimmas Ortsteilen

Leckeres unterm Weihnachtsbaum gibt es in Großbothen

Der Ortschaftsrat Großbothen lädt am 1. Dezember zum geselligen vorweihnachtlichen Beisammensein ein. Ab 11.00 Uhr wird vor dem Bürgerbüro in Großbothen in der Colditzer Landstraße der festlich geschmückte Tannenbaum gestellt. Zur Feier des Tages gibt es Bratwürste, Glühwein und Kinderpunsch.

Adventsmarkt unter den Linden in Zschoppach

Am 1. Dezember lädt Zschoppach zum Adventsmarkt unter den Linden ein. Um 15.00 Uhr zieht der Duft von Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln, Schokoladenäpfel, Zuckerwatte und Bratwurst vom Grill über den Hof der mächtigen Saalkirche. Kaffee, Kakao, Kuchen, Gebäck und Stollen gibt es im Pfarrhaus. Für Kinder gibt es eine Bastelecke und 16.00 Uhr wird es eine Aufführung der Schulkinder geben. Rund um die Kirche gibt es viele kleine Stände mit z.B. Gestecken, Büchern, Kalendern und Geschenken für Weihnachten. Ab 17.30 Uhr stimmt Gospel Changes e.V. aus Leipzig die Besucher musikalisch auf die Weihnachtszeit ein.

Schlosshofadvent in Döben

Auf dem Balkon des Muldentals wird am 2. Dezember ab 12.00 Uhr wieder die Adventszeit eingeläutet. Der Grimmaer Posaunenchor begleitet die Open-Air Andacht ab 14.00 Uhr. Bastler, Händler und eine Handvoll Ritter laden auf dem Schlosshof Döben zum Stöbern, Naschen und Schauen ein. Grillwürste, Flammkuchen und die Adventswaffeln aus der Schlossküche duften verführerisch. Glühwein und Kinderpunsch aus der Bude wärmen von innen während im Bogenzauberraum mit Stollen ein gemütlicher Kaffeeplausch gehalten werden kann. Senkt sich der Abend, stimmt die zauberhafte Beleuchtung auf dem Hof auf die Adventszeit ein.

Fest der Liebe in Nerchau

Am 2. Dezember ab 13.00 Uhr findet der trationelle Nerchauer Weihnachtsmarkt auf dem Gänsemarkt statt. Umgeben von festlichen Lichterglanz gab es in den hübsch dekorierten Markthütten viel zu entdecken. Kulturell umrahmt wird der Markt durch eine Posaunengruppe. Regionale Händler und Vereine sorgen für weihnachtliche Leckereien und auch der „bärtige Alte“ darf natürlich auch nicht fehlen. Das Heimathaus hat an diesem Tag geöffnet und bietet verschiedenste Ausstellungen und Aktivitäten an.

Glühweinanstich in Kaditzsch

Der Verein „Freunde und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Kaditzsch e.V.“ wird zum 1. Advent, am 2. Dezember, wieder den Glühwein-Anstich auf dem Dorfplatz in Kaditzsch veranstalten. „Beim gemütlichen Beisammensein werden Glühwein, Kinderpunsch und Roster am Tannenbaum gereicht. Ab 17 Uhr geht es an der Waage in Kaditzsch los“, kündigt Ortswehrleiter Ralph Seidel an.

Romantischer Lichterglanz in Großbardau

Am 8. Dezember ab 14.00 Uhr herrscht zwischen Parthe und Badergasse reges Treiben. Großbardau ist dann wieder voll von Kerzen, Fackeln und anderen Lichtern. Das weihnachtliche Markttreiben um Schmiedeteich, Kirche und Pfarrhof strahlt in einem romantischen Licht. Die Eröffnung erfolgt um 14.15 Uhr im Pfarrhof. Das Programm ist kurzweilig: Eine Eisenbahn für Kinder dreht ihre Runde, der Reitverein Kleinbardau lädt zum Ponyreiten, die Kindergartenkinder singen am Schmiedeteich und der Großbardauer Posaunenchor tritt auf. Im Pfarrhaus wird es 15.30 Uhr eine Märchenlesung mit Detlef Rohde geben und 18.00 Uhr ein Flötenkonzert.  Ebenso wird es an diesem Tag in der Kirche Großbardau eine Auswahl einer umfangreichen Sammlung von Adventskalendern aus verschiedenen Ländern von Cornelia Richtarsky aus Machern geben.

Bahren begrüßt mit kleinem Jubiläum den Weihnachtsmann

Weihnachtslieder werden live gesungen, eine Kutsche fährt den Weihnachtsmann und seine Englein ein und verteilt Geschenke – in Bahren ist am 8. Dezember Weihnachtsmarktzeit. Der 5. Bahrener Weihnachtsmarkt auf dem großen Sportplatz glänzt durch das liebevoll gestalte Ambiente. Das Rahmenprogramm, u. a. mit Weihnachtsbasteln, Märchenvorlesung, Live-Musik und Weihnachtstombola, eignet sich bestens für einen Familienausflug.

Los geht es 15.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Schlossweihnachtsmarkt in Mutzschen

Der traditionelle Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr wieder im Schloss statt. Los geht es am 9. Dezember. Die Eröffnung, umrahmt von musikalischen Klängen erfolgt traditionell um 14.00 Uhr mit dem Anschnitt der Weihnachtsstolle durch den Mutzschener Ortsvorsteher Carsten Graf und die Schlossherrin, Frau Deborah Hey. Anschließend wartet auf die großen und kleinen Gäste ein umfangreiches vorweihnachtliches Programm, welches die Kinder des Chores der Grundschule Mutzschen mit ihrem Auftritt beginnen, gefolgt vom Mutzschener Spielmannszug mit neuem weihnachtlichen Repertoire. Kinderbasteln, Kutschfahrten oder eine Lesung von Herrn D. Rohde aus seinem neuen Weihnachtsbuch stehen unter anderem für die Kinder auf dem Programm. Viele große und kleine Händler werden mit ihrem weihnachtlichen Angebot und leckeren Köstlichkeiten die Besucher verwöhnen. Um den Kältegraden zu trotzen sorgen die Kameraden der Mutzschener Feuerwehr für ein wärmendes Lagerfeuer, an dem sich auch der Weihnachtsmann erfreuen kann, nachdem er gegen 15.30 Uhr alle Geschenke an die Kinder verteilt hat und auf seinem Motorrad weiterfährt.

Lindenweihnacht in Leipnitz

Die diesjährige Lindenweihnacht unter dem Motto „Knusper, knusper knäuschen, kommt knuspert an unseren Häuschen!“ findet am 15. Dezember ab 16.30 Uhr in Leipnitz statt. Um 16.45 Uhr gibt es einen Auftritt der „Thümmlitzzwerge“ und der Lindenchor Leipnitz lädt zum Weihnachtskonzert in die Kirche ein. Dort können Besucher auch die Ausstellung „Märchenhaftes“ erleben. Mit dem Weihnachtsmann, einem Winterkino für die Kleinsten in der Weihnachtmannwerkstatt um 20.00 Uhr und einer Lesung unterm Christbaum mit Monika Harder und Christine Heinrich um 21.00 Uhr in der Kirche endet dieser vorweihnachtliche Tag. Für das leibliches Wohl ist gesorgt! 

Märchenweihnacht in Fremdiswalde

Der Dorfplatz in Fremdiswalde ist am 16. Dezember festlich geschmückt. Ab 14.00 Uhr ist Weihnachtsmarktzeit. Es gibt einen Plätzchenwettbewerb, den Adventskalender der Gewerbetreibenden, das traditionelle Fotorätsel, Verkaufsstände und für die Kinder fährt die Dampfeisenbahn. Natürlich kommt auch der Weihnachtsmann, der Männerchor singt mit allen gemeinsam Weihnachtslieder und für Getränke und Speisen ist gesorgt. Um 17.00 Uhr findet dann im Landgasthof Scheibe der erste öffentliche Auftritt der Laienspielgruppe mit dem Märchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ statt. 

Weitere vorweihnachtliche Veranstaltungen:

2.12., 15.00 Uhr – Eröffnung der Sonderausstellung im Kreismuseum Grimma „Weihnachten im Erzgebirge“ – Erzgebirgisches Spielzeug aus der Sammlung von Dr. Albrecht Kirsche (Ausstellung läuft noch bis zum 24. Februar 2019)

8.12., 17.00 Uhr – Adventskonzert mit anschließendem gemütlichen Beisammensein in der St. Martinskirche Nerchau

9.12., 16.00 Uhr – Kinder/Familienpuppentheater gemeinsam mit dem UT Connewitz, dem ältesten noch erhaltenen Lichtspieltheater Leipzig in der Alten Spitzenfabrik Grimma

9.12., 18.00 Uhr – Weihnachtskonzert der Chorvereinigung Thümmlitzwalde e.V., Kirche Hohnstädt

16.12., 17.00 Uhr – Adventsmusik im Kerzenschein mit Kirchenchor und Instrumentalisten der Ev.-Luth. Kirchgemeinden Mutzschen/ Ragewitz/Fremdiswalde/Cannewitz, Stadtkirche Mutzschen

21.12., 19.00 Uhr – Weihnachtskonzert der Chorvereinigung Thümmlitzwalde e.V. im Jagdhaus Kössern

PM – Stadt Grimma

 

Sag's weiter!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen