Kinder und Erwachsene werden Teil einer Ausstellung

Malen an der Fensterseite - Foto: Detlef Rohde
Malen an der Fensterseite - Foto: Detlef Rohde

Grimma. Im Rahmen der Stipendiatinnen – Ausstellung „Sculpture Club“ vom Künstlergut Prösitz, lädt die teilnehmende Künstlerin Katrin Leitner aus Kassel am Dienstag, dem 23. April von 15 bis 17 Uhr erneut zu ihrer Miniwerkstatt in die Rathausgalerie in Grimma ein, um die Ausgestaltung der Fensterfront mit Malereien und Bastelarbeiten zu beenden. Bereits in der vergangenen Woche hatte sie gemeinsam mit den Besuchern,  in einem kollektiven, künstlerisch-praktischen Handlungsprozess ihre bereits bestehende Glasarbeit erweitert. Kinder und Erwachsene zeichneten, tapten, schnipselten, klebten und collagierten dabei eigene Ideen zu der Thematik Leitners, wie Mensch, Technik und der digitalisierte Mensch in ein freies assoziatives Geflecht der Transparenz und Überlagerungen zu bringen sind. Auch diesen Dienstag sind die Gäste dazu eingeladen ihre fragmentarische Spur zu hinterlassen. Dabei sind die bislang erzielten Ergebnisse hochspannend. Gerade die mitwirkenden Kinder brachten dabei das menschliche Leben und die digitale Welt, in der sie aufwachsen, spielerisch und fast grenzenlos in eine Symbiose.

Katrin Leitner studierte an der Kunsthochschule Kassel und schloss direkt daran ein weiteres Studium der Neuen Medien an. Die Künstlerin war mehrfach Stipendiatin im Künstlergut Prösitz, dass sie immer mal wieder für Studien aufsucht, wenn es ihre Zeit als Lehrbeauftragte an der Uni Kassel und der Kunstuniversität in Beijing (China) und die Ferien ihrer zwei Töchter zulassen.

Detlef Rohde

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*