Ringelatz‘ schwermütige Seite – seine Malereien – Muldental TV

Ringelatz‘ schwermütige Seite – seine Malereien

Unter den wachsamen Augen der Ringelnatzbüste hängen sie nun. Im Wurzener Museum befinden sich sechs neue Öl-Gemälde und ein Aquarell von Hans Gustav Bötticher oder eben Joachim Ringelnatz. Diese sind jetzt erstmals für die Öffentlichkeit zu sehen und stammen aus dem Besitz des Unternehmerpaares Hühn. Außergewöhnlich war der Deal, dem der Stadtrat im Vorfeld zustimmte. Es ist kaum bekannt, dass er neben seinen Erfolgen mit humoristischen Gedichten um die Kunstfigur Kuttel Daddeldu, auch Erfolge in der Malerei für hatte. Witzig und hintersinnig war er aber nicht immer, die Malerei zeigte seine andere schwermütige Seite.

 

Nils Geldner

Sag's weiter!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen