Grimma vor erstem Auswärtsspiel

Nach dem Auftaktsieg im heimischen Stadion der Freundschaft gegen Askania Bernburg und den ersten Oberligapunkten war für die Kunert-Elf erst einmal Pause angesagt.

Auf Grund des Freiloses der Regional- und Oberligamannschaften in der ersten Runde des Sachsen-Pokal konnten die Muldestädter den Spieltag von der Beobachterposition aus begleiten. Kunert setzte an dem Wochenende auch kein Testspiel oder Training an, so dass seine Spieler auch mal Körper und Geist „runterfahren“ konnten. Am Sonntag geht es nun wieder um Oberliga-Punkte, und Grimma reist nach Torgau. Da der FC International Leipzig noch immer kein eigenes Stadion hat, tragen sie auch diese Saison ihre Heimspiele im Torgauer Hafenstadion aus. Anpfiff am Sonntag ist um 14:00 Uhr.

Im abgelaufenen Spieljahr noch Co-Trainer unter Heiner Backhaus, übernahm Zoran Levnaic in diesem Sommer den Cheftrainer-Posten bei Inter Leipzig. Auch im Spielerkader gab es wieder mächtig Fluktuation und einige Veränderungen. Der Auftakt in Halle ging aber mächtig schief, und es konnten keine Punkte aus der Saalestadt mitgenommen werden. Die Ansprüche des FC I sind aber größere, so dass man sich seitens der Leipziger beim „Heimauftakt“ so einiges ausrechnen wird. Als Aufsteiger aus der Landesliga ist Grimma in diesem Spiel Außenseiter.

Für Alexander Kunert heißt das aber nicht das er nach Torgau fährt, um die Punkte freiwillig zu übergeben. Er verlangt in jedem Spiel von seinen Spielern das Maximum, und möchte daher auch im Hafenstadion den ein oder anderen Punkt entführen. Sein Kader ist dafür breit genug, auch wenn einzelne Spieler mit kleinen „Wehwehchen“ zu kämpfen haben. Zudem kehrt für die Sonntagsaufgabe sein zuletzt im Urlaub weilender Kapitän Oliver Kurzbach zurück, der bereits die Woche über am Mannschaftstraining teilnahm.

PM – FC Grimma / Matthias Wohllebe

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*