Abseits des Spielfeldrandes – Trainer trifft auf Kommentator im 11. Muldentalk

Muldentalk, Kunert, Knoblauch

Zwei Sportler mit Leib und Seele – ob aktiv und/ oder kommentierend, mit verschiedenen Perspektiven, aber doch vielen Gemeinsamkeiten. Der 11. Muldentalk im Erlebnishotel „Zur Schiffsmühle“ Höfgen mit Sportler und Moderator Roman Knoblauch sowie dem Grimmaer Erfolgstrainer Alexander Kunert hatte wieder interessante Einblicke in die Welt der Persönlichkeiten unserer Region und auch der Welt des Sports zu bieten.

Alexander Kunert hat den langjährigen Traum des FC Grimma, der Stadt und der gesamten Region in kürzester Zeit wahr gemacht. Mit seinen Jungs hat er den Aufstieg in die Oberliga geschafft. Trainer wollte er schon immer werden. In seiner aktiven Zeit auch als Profifußballer – mit Debüt gegen den FC Bayern München – konnte er wertvolle Erfahrungen sammeln, was ihn sehr dankbar macht. Diese Erlebnisse möchte er weitergeben. „Bommel“ war dabei schon immer sehr heimatverbunden. Aus diesem Grund folgte er auch nicht dem Ruf der großen Sportvereine, sondern blieb seiner Region treu. Seinen Spitznamen verdankt er übrigens der DDR-Zeitschrift Bummi. In Grimma war er bereits aktiver Spieler, früher 2004 in der Umbruchphase und nun als Trainer. Neue Impulse brauchte der Verein schon damals, als man sich vom SV 1919 trennte, als auch 2018 nach mehrmaligen missglückten Aufstiegsversuchen. Damals wie heute war Alexander Kunert der richtige Mann dafür.

Der richtige Mann für eine gute Show ist auch Roman Knoblauch. Als Moderator bei Radio Leipzig, bei Sport- und diversen anderen Veranstaltungen auch im TV, als Kommentator, DJ oder Dozent ist mit ihm gute Unterhaltung garantiert. Er selbst sagt, er habe im Leben alles richtig gemacht und so wie es jetzt läuft, ist alles perfekt. Sein Tag hat gefühlt 48 Stunden, diese nutzt er aber mit Dingen, die ihn glücklich machen. Roman probiert und tobt sich gern aus, schoss dabei aber auch mal über das Ziel hinaus und gefährdete seine Gesundheit. Warum er nach einer Flasche Wein im Wald beim MDR kündigte, wie er Helene Fischer im Busch überraschte und warum ihm die Leute erst nach 18 Jahren Ehe gratulierten, erzählt er uns in der kurzweiligen Sendung.

Die TV-Ausstrahlung erfolgt ab sofort zwei Wochen jeweils im Anschluss an das Regionalmagazin. Unabhängig von Sendezeiten ist die Talkshow über Satellit über den Sender Lokal-TV-Portal zu erreichen sowie online auf unserer Facebookseite, auf Youtube und unter www.muldentaltv.de.

 

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*