Grimma zurück im Ligaalltag

Grimma. Nach dem schnuppern von Pokalluft gegen die Profis vom Chemnitzer FC steht für die Mannen des FC Grimma wieder der Ligaalltag an. Dabei gastiert mit dem VFC Plauen am Samstag ab 14:00 Uhr ein ähnlich großer Name im Stadion der Freundschaft. Nach dem Insolvenzantrag 2014 und dem Abstieg in dieser Saison ist der VFC Dauergast in der Oberliga-Süd. Hier gelang es nach der Zahlungsunfähigkeit und einem sportlichen Neuanfang sich sukzessive zu stabilisieren. Die Konzentration auf die Ausbildung junger Talente und der Integration des eigenen Nachwuchses ist dabei der richtig eingeschlagene Weg.
In die laufende Saison starteten die Plauener mit zum Teil hohen Niederlagen (0:4 gegen Rudolstadt, 1:4 in Eilenburg) eher durchwachsen, konnten sich zuletzt aber mit 3 Siegen am Stück im oberen Tabellendrittel festsetzen. Mit dem 5:0 gegen Halle setzten sie zudem ein echtes Achtungszeichen. Letzte Woche im Landespokal konnten sie mit einem Sieg in gleicher Höhe gegen Neusalza-Spremberg ins Achtelfinale einziehen. Das Momentum zeigt dabei eindeutig in Richtung der Voigtländer.
Die Muldestädter hingegen wollen nach der Niederlage in Merseburg, und dem erwarteten Ausscheiden gegen den CFC in der Liga wieder punkten. Wenn es gelingt den Schwung aus dem guten Pokalfight mit in die Liga zu retten, ist auch am Samstag gegen Plauen wieder etwas dein. Dabei hofft die Mannschaft auch auf die Unterstützung ihrer Fans.
Nach seiner Sperre im Pokal ist der Grimmaer Toptorschütze Christoph Jackisch wieder mit an Bord. Fehlen werden hingegen verletzungsbedingt weiter Maximilian Sommer und Jasper Hoffmann.

PM – FC Grimma / Matthias Wohllebe

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*