Geldautomaten angegriffen & in Geschäft eingebrochen

Symbolbild
Symbolbild

Wurzen. In zwei Fällen haben unbekannte Täter am Morgen des 02. Dezember in Bankfilialen versucht die Geldautomaten aufzuhebeln. Das misslang ihnen gegen 04:20 Uhr bei der Sparkasse am Jacobsplatz aber, so dass keine widerrechtliche Geldentnahme erfolgte. Einen weiteren Anlauf nahmen die unbekannten Täter in einer anderen Bankfiliale in der Dresdener Straße gegen 08:05 Uhr vor. Hier versuchten sie, ebenfalls vergeblich, den Geldautomaten aufzuhebeln, indem sie eine Außenwand (Holzverkleidung) beschädigten. Auch hier gelangten sie nicht an das Geld. Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und die entsprechenden kriminaltechnischen Tatortarbeiten durchgeführt. Geprüft wird unter anderem, ob es sich um die gleichen unbekannten Täter handelt. Über die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. 

Mit Geld und Werkzeugen geflüchtet

Im Zeitraum vom 30. November gegen 13 Uhr bis 02. Dezember gegen 09:45 Uhr konnte ein Einbrecher unerkannt aus dem Geschäft flüchten. Er hatte zuvor die Eingangstür aufhebelt, alles durchsucht und aus der Kasse einen niedrigen dreistelligen Betrag und diverse Werkzeuge gestohlen. Zur Höhe des Gesamtschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Kripobeamte ermitteln wegen des besonders schweren Diebstahls.

Meldungen der PD Leipzig

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*