1. Bürgersprechstunde mit dem Brandiser Bürgermeister Arno Jesse – Muldental TV

1. Bürgersprechstunde mit dem Brandiser Bürgermeister Arno Jesse

Brandis. Die Neuen Medien sind aus der täglichen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und um diese noch mehr einzubeziehen und auf einfachem Wege zu erreichen, stellte sich der Brandiser Bürgermeister Arno Jesse in der Online-Bürgersprechstunde den Fragen der Zuschauer.

Folgende Themen kamen zum Gespräch:

  • Kulturhaus Beucha: Ganz aktuell, erst gestern im Stadtrat einstimmig beschlossen. Das Kulturhaus wird zum Leuchtturmprojekt. Das Konzept für das Haus steht, sieht Co-Working-Räume und ein Stadtlandlabor vor. Für die Kommune stehen fünf Millionen Euro im Raum, Fördermittel werden beantragt. Wie geht es hier weiter? Welche Schritte stehen als nächstes an und wohin soll es gehen?
  • Der Bund fördert das Projekt Smart City mit 4,7 Millionen: Welche Vorhaben stecken dahinter?
  • Rückblick/ Ausblick: 
    • Was waren Ihre Highlights 2019, was lief gut an, was hätte besser laufen können?
    • Was sind die wichtigen Themen und Ziele für 2020?
  • Glasfaserausbau: Wie ist hier der Stand? Die Planung sah vor, dass bis Ende 2019 alle Anschlüsse realisiert sind. Viele Hausanschlüsse sind nicht gebaut, die Kabel schauen aus der Erde und die Straßen sind immer noch kaputt (z.B. Gewerbegebiet Beucha).
  • Litfaßsäule auf dem Markt: Diese soll im Rahmen der „Mit-Mach-Stadt“ vom Schandfleck zur Informationsquelle werden. Was ist hier geplant?
  • NS-Schmierereien: Mitmach-Stadt heißt für mich auch, dass in einem zumutbaren Zeitrahmen auf ein Bürgeranliegen per Mail reagiert wird. Bis heute sind die NS -Schmierereien noch immer vorhanden. Der Dahlienweg/ Sportplatz ist bekannt, nicht nur für NS- Schmierereien sondern auch für Übergriffe. An den schwersten Übergriff bei einem Fußballspiel haben wir uns beim Neujahrsspaziergang mit Gästen aus Leipzig durch diese NS-Schmiererei sofort wieder erinnert. Es ist mir unerklärlich, wie die Bewohner unmittelbar gegenüber so lange Zeit mit diesen Schmierereien klarkommen. 
  • Einbruchsserie: Wurzen, Machern, Brandis, einige Einbrüche in letzter Zeit. Wie wird damit umgegangen?
  • Innenstadt: In den letzten knapp 20 Jahren – und vieles liegt vor Ihrer Amtszeit – sind viele Geschäfte, Dienstleistungen und Handwerkerläden, in denen Menschen arbeiteten, weggebrochen bzw. wurden mit der Genehmigung der Stadt zu Wohnungen umfunktioniert. Das damalige Entwicklungsziel 1991 war ein anderes. Wo sehen Sie in 10 Jahren die Brandiser Innenstadt und was werden Sie dazu tun? 
  • Infos aus der Stadtverwaltung: Aufruf Unterstützung 900-Jahrfeier

Sie haben eine Frage und möchten diese in der Live-Sprechstunde beantwortet haben? Dann schicken Sie eine Mail an buergerdialog@muldental.tv oder stellen Sie diese live in der nächsten Online-Bürgersprechstunde. Diese findet am 25.02. 17:00 Uhr statt.

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen