10. Bürgersprechstunde mit Grimmas OBM Matthias Berger (4. Februar 2020)

Grimma. Die Neuen Medien sind aus der täglichen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und um diese noch mehr einzubeziehen und auf einfachem Wege zu erreichen, stellte sich Oberbürgermeister Matthias Berger in der Online-Bürgersprechstunde wieder den Fragen der Zuschauer. 

Folgende Themen kamen zum Gespräch:

  • Gasthof Grechwitz: Dieser fällt fast zusammen. Gibt es Planungen der Stadt bzw. Gespräche mit Eigentümer bezüglich einer Sanierung oder ähnlichem?
  • Fußgängerüberweg REWE: Dieser soll nun gebaut werden und den direkten Weg in die Innenstadt ermöglichen. Wie ist hier der Zeitplan?
  • Schkortitz: Letztes Jahr hat sich hier ein Wasserrohrbruch amDenkmal ereignet, wobei die, vorher tadellose, Straße beschädigt wurde. Da der Unterbau der Straße weggespült wurde, ist das gesamte Pflaster auf einer Länge von ca. 100m krumm und schief. Die Anwohner haben für die Sanierung der Straße viel Straßenbeiträge bezahlt und hätten nun gern eine Info, ob und wann der Schaden behoben wird.
  • Bisonfarm Neu Neunitz: Dort wurde schriftliches Interesse bekundet, diese wiederzubeleben, allerdings gab es dahingehend noch keine Rückmeldung. Die Bisonfarm soll zum einzigartigen Erlebnis- und Ausflugsziel mit begehbarem Tiergehege, Futterstation, und vielem mehr entwickelt werden. Auch das Powwow soll am Leben erhalten werden. Können Sie dem Herren Rückmeldung geben?
  • Hochwasserschutzmauer: Bis vor einer Weile war das Flutschutztor am mittleren Durchlass der neuen Hochwasserschutzanlage noch geöffnet. Inzwischen ist es geschlossen. Gibt es Pläne dieses kurzfristig wieder begehbar zu machen, in dem man z.b. das Gelände des ehemaligen Bauhofes entsprechend vorbereitet und eventuell das Grundstückstor öffnet, um einen neuen Zugang zur Mulde zu schaffen? Sind allgemein an dieser Stelle der Schutzmauer noch andere Arbeiten an den Außenanlagen geplant?
  • Aldi: Auf der Aldi Baustelle scheint sich seit einigen Wochen nicht mehr viel zu regen. Wann geht es dort weiter? Bleibt es beim geplanten Fertigstellungstermin im August 2020?
  • Windräder Großbardau: Laut Regionalplan ist der Ort für neue Anlagen geeignet, den Bewohnern sind aber Zwei Windräder genug, Proteste wurden angekündigt. Wie ist Ihre Meinung dazu. Bedarf nach alternativer Energie wird immer größer, wie geht Grimma damit um?
  • Kita Plätze: Die Nachfrage nach Krippen- und Kitaplätzen ist in den meisten Städten höher als das Angebot. Wie ist die Situation in Grimma?
  • Infos aus der Stadtverwaltung:
    • Bau Muldenbrücke

Sie haben eine Frage und möchten diese in der Live-Sprechstunde beantwortet haben? Dann schicken Sie eine Mail an buergerdialog@muldental.tv oder stellen Sie diese live in der nächsten Online-Bürgersprechstunde.

Sag's weiter!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*