Corona-Virus: Aktuell 25 bestätigte Fälle (Stand 18.03.2020) – Muldental TV

Corona-Virus: Aktuell 25 bestätigte Fälle (Stand 18.03.2020)

Aktuell gibt es 25 bestätigte Infektionsfälle im Landkreis Leipzig (247 in Sachsen). Alle betroffenen Personen weisen nur leichte oder gar keine Krankheitssymptome auf und befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt hat alle engen Kontaktpersonen ermittelt und informiert, diese befinden sich ebenfalls in häuslicher Quarantäne. Neu ist ein positiver Fall in einer Kita-Einrichtung. Auch hier wurden alle bekannten Maßnahmen und die Quarantäne umgesetzt.

WICHTIGER HINWEIS: Aktuell werden nur die Verdachtsfälle auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Dies sind nur die Personen, die Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber aufweisen und innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet waren oder in dieser Zeit direkten Kontakt zu bestätigten Erkrankten hatten. Es gibt aktuell keinen Anlass für Tests außerhalb der o.g. Verdachtsfälle. Daher die dringende Bitte, dass außerhalb der Verdachtsfälle nur in ganz besonderen Fällen um einen Test gebeten wird. Diese Tests finden in den Hausarztpraxen statt, zu einem kleinen Teil im Gesundheitsamt oder in Ausnahmefällen auch in den Kliniken im Landkreis Leipzig. Die Tests finden nicht an der Haustüre statt. Lassen Sie bitte keine Fremden in Ihre Wohnung.


Aus einer aktuellen Meldung von Staatsministerin Petra Köpping

Momentan können in Sachsen täglich ca. 1.400 Test durchgeführt werden, ca. 500 Tests mehr als noch letzte Woche. Die Testkapazitäten sollen erhöht werden. Ziel sei es, gemeinsam mit dem Bund und den anderen Ländern die Kapazitäten für die Zeit nach den Beschränkungsmaßnahmen nach Ostern soweit aufzustocken, dass das normale Leben auch wieder gewährleistet werden kann. Das Gesundheitsministerium hat 700.000 Schutzmasken in Auftrag gegeben, diese gehen an die Stellen, wo Patienten aufschlagen – in den Krankenhäusern, in den Gesundheitsämtern.

Kapazitäten an Beatmungsplätzen (Stand 12.03.2020)

  • In sächsischen Allgemeinkrankenhäusern, in denen die Behandlung schwerer respiratorischer Symptome möglich ist, stehen insgesamt 947 reguläre sowie 157 zusätzlich ausrüstbare Beatmungsplätze zur Verfügung.
  • Darüber hinaus werden in sächsischen Fachkrankenhäusern, in denen die Behandlung schwerer respiratorischer Symptome möglich ist, 247 reguläre sowie 44 zusätzlich ausrüstbare Beatmungsplätze bereitgehalten. Diese stehen jedoch vorwiegend für die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit bestimmten anderen Krankheitsarten zur Verfügung, wie z.B. in den Herzzentren sowie den Fachkrankenhäusern Neurologische Frührehabilitation Phase B.
  • Außerdem existieren insgesamt 23 reguläre sowie 2 zusätzlich ausrüstbare Beatmungsplätze in Krankenhäusern, die angeben, dass in diesen keine Behandlung schwerer respiratorischer Symptome möglich ist.

Die Staatsministerin Petra Köpping appelliert: „Unterlassen Sie jeglichen Körperkontakt! Halten Sie Abstand Achten Sie auf Hygiene! Vermeiden Sie öffentliche Zusammenkünfte! Wichtig ist natürlich auch, dass wir alle die Nerven behalten und keine Hysterie entsteht.“ Und weiter: „Je stärker wir unser gesellschaftliches Zusammenleben ab sofort einschränken, umso mehr Leben werden wir retten.“ Ihre Sorge gilt dabei denjenigen, die mit Vorerkrankungen oder im hohen Alter besonders anfällig für diesen Virus sind und damit in Lebensgefahr geraten.“

Die ausführliche Meldung von Staatsministerin Petra Köpping finden Sie hier https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/235257

Allgemeinverfügung schränkt das öffentliche Leben weitgehend ein

Die sächsische Staatregierung verabschiedete am 17. März eine „Allgemeinverfügung Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie“.

„Grundsätzlich sind alle Geschäfte geschlossen. Ausnahmen gelten für den Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel.

Für diese Bereiche sind die Sonntagsverkaufsverbote bis auf weiteres grundsätzlich ausgesetzt.

Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.

Ausgenommen von dieser Untersagung sind auch Veranstaltungen der Sächsischen Staatsregierung, der Ministerien des Freistaats Sachsen, des Sächsischen Verfassungsgerichtshofs, der Gerichte und der Staatsanwaltschaften des Freistaats Sachsen, der Behörden des Freistaats Sachsen, anderer Hoheitsträger (insbesondere Behörden des Bundes) sowie anderer Stellen oder Einrichtungen, die öffentlich-rechtliche Aufgaben wahrnehmen.“

Erklärtes Ziel ist es, dass Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus zu reduzieren. Gesundheitsministerin Petra Köpping betont: „Wir haben uns zu drastischen Maßnahmen durchgerungen, die das öffentliche Leben auf ein Minimum reduzieren werden. Das ist nötig, um die Verbreitung des Virus zu bremsen. Wenn wir uns alle an diese Verbote und Schließungen halten, sollten wir in spätestens 14 Tagen einen ersten Erfolg feststellen, weil die Infektionsfälle dann weniger stark ansteigen sollten. Wenn weniger Menschen erkranken, wird es auch weniger schwere Krankheitsverläufe geben. Das wird unser Gesundheitssystem entlasten.“ Die Verfügung greift ab 18. März 2020 und soll zunächst bis zum 20. April 2020 bestehen.

Zur kompletten Verfügung https://www.staatsregierung.sachsen.de/download/allgv-corona-veranstaltungen.pdf (Alternativer Link hier (pdf/43KB) )


Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.sms.sachsen.de/coronavirus.html?_cp=%7B%7D

https://www.landkreisleipzig.de/corona_virus.html

Trotz aller Sorge um den neuartigen Virus sollte die Bevölkerung besonnen bleiben.

LKL/SMS

Sag's weiter!

Vielleicht gefällt dir auch

Ein Gedanke zu „Corona-Virus: Aktuell 25 bestätigte Fälle (Stand 18.03.2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen