Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung (12. April 2020)

Einsatzkräfte der Polizeidirektion Leipzig sind das Osterwochenende zur Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung im Stadtgebiet Leipzig sowie in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig präsent. Sie werden dabei durch die sächsische Bereitschaftspolizei unterstützt. U. a. ist auch die Reiterstaffel im Leipziger Süden im Einsatz.

Von Karfreitag, den 10. April 2020, 06:00 Uhr bis Samstag den 11. April 2020, 06:00 Uhr, wurden insgesamt rund 60 Einsätze registriert. Von Samstag 06:00 Uhr bis Sonntag, den 12.04.2020, 06:00 Uhr konnten ca. 90 Einsätze gezählt werden. Dies ergibt für das bisherige Osterwochenende insgesamt rund 150 Einsätze mit Corona-Bezug in der Polizeidirektion Leipzig.

Die Einsätze bezogen sich, wie auch in den letzten Tagen, vorrangig auf Treffen von mehreren Personen in Gärten, Parks oder Wohnungen. Das Fazit hat sich zu den letzten Tagen nicht verändert. Der überwiegende Teil beachtet die Regeln der Rechtsverordnung sowie der Allgemeinverfügung im Alltag.

Meldung der PD Leipzig

Sag's weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen