Personalbedarf in systemrelevanten Bereichen – jetzt melden und unterstützen! – Muldental TV

Personalbedarf in systemrelevanten Bereichen – jetzt melden und unterstützen!

Die Arbeit in bestimmten Bereichen ist wichtig, um das gesellschaftliche Zusammenleben in Zeiten der Corona-Krise aufrechtzuerhalten. Zu den sog. systemrelevanten Branchen zählen u.a. die Landwirtschaft, die Lebensmittelproduktion, der Bereich Gesundheit/Pflege, der Lebensmitteleinzelhandel und die Logistik. Die Arbeitsagentur spricht daher gezielt Betriebe dieser Branchen an, um geeignete Bewerber rechtzeitig auf die aktuellen Personalbedarfe zu vermitteln. Interessierte Bewerber*innen können sich über die regionale Hotline 03435 980400 bei der Agentur für Arbeit Oschatz melden. Für die Bedarfe von Arbeitgebern steht die Servicerufnummer 0800 4 5555 20 zur Verfügung. Beide Hotlines sind montags bis freitags in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr besetzt. Aktuell sind keine persönlichen Vorsprachen in den Arbeitsagentur- und Jobcenterdienststellen möglich. „Trotz oder gerade wegen der aktuellen Corona-Situation gibt es in einigen Wirtschaftsbereichen weiterhin hohe Personalbedarfe. Unser Ziel ist es, schnell und unkompliziert freie Stellen zu besetzen“, erklärte Arbeitsagenturchefin Cordula Hartrampf-Hirschberg.

Systemrelevante Wirtschaftszweige – was gehört dazu?

Ob eine Branche bzw. ein Beruf systemrelevant ist, legt die sogenannte Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) fest. Beispiele für Tätigkeiten, die den systemrelevanten Branchen und Berufen zuzuordnen sind, sind die medizinische Versorgung, die Versorgung von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen mit Lebensmitteln, die Versorgung mit unmittelbar lebenserhaltenden Medizinprodukten und Geräten, Apotheken, der Güterverkehr (z. B. für die Verteilung von Lebensmitteln an den Groß- und Einzelhandel), der Lebensmittelhandel (z. B. Verkauf oder Auffüllen von Regalen), die Lebensmittelherstellung (auch Landwirtschaft) sowie Lieferdienste zur Verteilung von Lebensmitteln.
Übersicht der Sektoren der kritischen Infrastruktur in Sachsen: https://www.coronavirus.sachsen.de/download/Anlage-1-AllgV-Corona-Schulen-und-Kita24032020.pdf

Hinzuverdienst beim Kurzarbeitergeld – Regelung hilft Betroffenen von Kurzarbeit und stärkt systemrelevante Branchen und Berufe

Der Gesetzgeber hat aufgrund der aktuellen Krise die Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld gelockert: Wer in systemrelevanten Branchen und Berufen unterstützt, kann finanzielle Einbußen ausgleichen.
Vom 1. April bis zum 31. Oktober 2020 tritt eine Sonderregelung in Kraft: Wer während der Kurzarbeit eine Beschäftigung in einem systemrelevanten Bereich aufnimmt, muss sich das dabei verdiente Entgelt nicht auf das Kurzarbeitergeld anrechnen lassen. Dabei darf das Gesamteinkommen aus noch gezahltem Arbeitseinkommen und dem Kurzarbeitergeld sowie dem Hinzuverdienst das normale Nettoeinkommen nicht übersteigen.

PM – Agentur für Arbeit Oschatz

Sag's weiter!

Ein Gedanke zu „Personalbedarf in systemrelevanten Bereichen – jetzt melden und unterstützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen