AfD Kundgebung sorgte für Anspannung in Grimma

Am 28. August lud die AfD unter dem Motto „Freiheit statt Klimasozialismus“ zum Volksliedersingen und zur Kundgebung auf den Grimmaer Markt. Auch „Leipzig nimmt Platz“ kündigte sich an, um dazu wieder ein klares Zeichen gegen Faschismus, speziell in Form von Björn Höcke, zu setzen. Auch die Stadt wollte sich rechtsextremen Gedankengut entgegenstellen. Der stellvertretende Bürgermeister Johannes Heine initiierte mit den Freien Wählern eine Gegendemonstration unter dem Motto „Wir sind Grimma“. 

Astrid Sonntag

Sag's weiter!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen