14. Bürgersprechstunde mit Grimmas OBM Matthias Berger (01.09.2020)

Grimma. Die Neuen Medien sind aus der täglichen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und um diese noch mehr einzubeziehen und auf einfachem Wege zu erreichen, stellte sich Oberbürgermeister Matthias Berger in der Online-Bürgersprechstunde wieder den Fragen der Zuschauer.

Kundgebungen am 28.08.:
Der Abend verlief glücklicherweise weitestgehend friedlich. Wie schätzen Sie den Verlauf ein? Es gab Kritik an der Kehraktion, einige fragen sich, wer diesen Einsatz bezahlt? Nächstes Jahr findet die Bundestagswahl statt, müssen wir ähnliches erwarten?
 
Maskenpflicht:
Seit heute werden Bußgelder verhangen, wenn die Mund-Nasen-Bedeckung nicht getragen wird. Für welche Bereiche gilt dies und wie wird das in Grimma durchgesetzt? Inwiefern wird kontrolliert bzw. wer darf die Bußgelder verhängen?
 
Wirtschaftslage:
Wie sieht die finanzielle Gesamtsituation der Stadt Grimma zurzeit aus, besonders in der Corona Zeit und sind Steuer bzw. Gebührenerhöhungen für die Bürger in Zukunft geplant?
 
PEP Grimma:
Dort sollte es große Umbaupläne geben, der PEP wurde aber jetzt wohl erneut verkauft, einen Centermanager gibt es zurzeit nicht. Wohin gehen dort die Entwicklungen?
 
Aussichtspunkt Tempelberg: Der Aussichtspunkt oberhalb des ehemaligen Schlachthofes befindet sich in einem schlechten Zustand. Ein starker Rückschnitt des Bewuchses außerhalb der Umzäunung wäre notwendig, die Aussicht ist sehr stark eingeschränkt. Es wäre sicher im Interesse vieler Ausflügler wenn hier etwas getan würde, vom ebenfalls bestehenden Müll und Vandalismusproblem mal ganz abgesehen.
 
Roggenmühle:
Heute gab es hohen Besuch in Grimma. Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder war vor Ort. Was war der Anlass? Treffpunkt war die Roggenmühle. Diese soll zu einem weiteren Aushängeschild von Grimma werden. Was ist hier geplant?
 
REWE Übergang zur Stadt:
Bis Ende September gilt die Frist zur Errichtung des Gehweges. Wie ist hier der Stand?
 
Einmündung Kleiststraße/August-Bebel-Straße:
Hier befindet sich das Verkehrszeichen Parken auf dem Gehweg. Leider ist der „Fußweg“ viel zu schmal und damit wird hier dem Zeichen nicht gerecht. Außerdem steht das Verkehrszeichen in einem Grundstück und ist kaum wahrnehmbar. Die parkenden Fahrzeuge stellen eine erhebliche Sichtbehinderung beim Auffahren in die August-Bebel-Straße. Das Problem wurde dem Ordnungsamt übermittelt, aus deren Sicht ist alles in Ordnung, geschehen ist bis heute nichts.
 
Gymnasium St. Augustin:
Karsten Schrempel, Stadtrat und gebürtiger Grimmaer ist als engagierter Lehrer bekannt und wird wohl nun der neue Schulleiter. Was steht dem noch entgegen oder ist dies schon bestätigt und was erhoffen Sie sich damit für die Entwicklung des St. Augustins? Wie sind die Schulen aufgestellt bzgl. Corona? In Sachen Digitalisierung ist auch einiges aufzuholen, zeigten die letzten Monate. Gibt es dahingehend Planungen?
 
Weihnachtsmarkt:
Corona macht auch hier die Planungen schwierig. Wie ist hier der aktuelle Stand?
 
Sie haben eine Frage und möchten diese in der Facebook-Live-Sprechstunde beantwortet haben? Dann schicken Sie eine Mail an buergerdialog@muldental.tv oder stellen Sie diese live in der nächsten Online-Bürgersprechstunde. Diese findet am 06. Oktober 17:30 Uhr statt.
 
 

Sag's weiter!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen