11. Bürgersprechstunde mit dem Brandiser Bürgermeister Arno Jesse (15.12.20)

Brandis. Bürgermeister Arno Jesse stellt sich in der Online-Bürgersprechstunde wieder den Fragen der Zuschauer.

Corona:

  • Sie waren selbst infiziert, wie war das für Sie?
  • Erneuter Lockdown, Situation im Gesundheitssystem dramatisch – wie sehen Sie das? Was möchten Sie Bevölkerung mitgeben?
  • wie sehen Sie die Situation für die Gewerbetreibenden – vor allem kleine Geschäfte in der Innenstadt? Was kann Stadt tun?

900 Jahrfeier: Brandis möchte nächstes Jahr groß feiern – Durch Corona ist jedoch so vieles anders, das Festjahr kann nicht wie geplant stattfinden. Wie ist hier der aktuelle Stand, wie soll das Festjahr begangen werden?

Wohnungsbrand: Anfang Dezember kam es zu einem schrecklichen Wohnungsbrand in der Mathildenstraße. Wie geht es der Familie? Die Stadt hat sehr schnell reagiert und ein Spendenkonto eröffnet – auch die Bevölkerung hat viel Unterstützung signalisiert. Was wird benötigt?

Glasfaser: Der Ausbau geht voran, an einigen Stellen, wie in der Gartengasse waren die Bauarbeiter doch recht kreativ, was die Sanierungsarbeiten angeht, das Straßenbild ist dahingehend zerstört. Kommt das irgendwo nochmal zum Gespräch, wird da nachgebessert?

Verkehrssituation Grundschule: Am Zugang über die Poststraße ist das letzte Stück Straße mit einem Verkehrsschild versehen, das die Einfahrt von Kraftfahrzeugen verbietet. Jeden Morgen fahren allerdings unglaublich viele Eltern in diesen Bereich bis vor das Schultor, um ihre Kinder direkt dort aussteigen zu lassen. Für die Schüler ist das extrem gefährlich. Könnte dort nicht vermehrt kontrolliert werden?

Bezahlbarer Wohnraum: Es stellt sich die Frage, wie Sie den vielen Familien die bereits in der Kindheit ihre Wurzeln in Brandis hatten und zukünftig auch haben wollen, bezahlbaren Wohnraum schaffen wollen? Mit 3 Kindern ist es fast aussichtslos eine entsprechend große Mietwohnung zu finden und wenn man nach Einfamilienhäusern schaut, gibt es ebenfalls ein geringes Angebot. Und wenn liegen die Preise größtenteils über 500.000 Euro. Welche Familie kann diese Gelder aufbringen um weiterhin hier leben zu können?

Wäre es denn ein Denkanstoß, wenn man zukünftig auch Wochenendgrundstücke als Hauptwohnraum zulässt, um dort endlich genug Wohnraum zu schaffen? Es ist mir eine Herzensangelegenheit, damit ich endlich meinen Kindern das bieten kann, was sie verdient haben.

Bürgerfonds: Dieser wurde ja sehr gut angenommen und der Stadtrat hat sich nun für einige Projekte entschieden. Welche sind das? Was passiert mit den anderen Ideen? Können diese dennoch unterstützt werden?

Partheland: Hier gibt es jetzt eine gemeinsame Stellenbörse. Wie ist diese erreichbar und was erhoffen Sie sich davon?

Drogerieansiedlung: Rossmann soll in Brandis einen Drogeriemarkt bauen. Wie ist dort der aktuelle Stand?

Sie haben eine Frage und möchten diese in der Live-Sprechstunde beantwortet haben? Dann schicken Sie eine Mail an buergerdialog@muldental.tv oder stellen Sie diese live in der nächsten Online-Bürgersprechstunde. Diese findet am 26.01 17:00 Uhr statt.

Sag's weiter!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen