„Rund um Fremdiswalde“ wird neu ins Leben gerufen

Was für einen gelungenen Einstand konnten die Macher der Neuauflage Rund um Fremdiswalde am letzten Samstag feiern. Über 200 Starter aus nah und fern kamen in den kleinen Ort, um dem Vorhaben Neustart den richtigen Beistand zu geben. Viele von ihnen kennen sich nicht nur aus Zeiten als es noch Rund ums Muldental hieß. Auf Grund von geplanten Bauarbeiten insbesondere der Autobahnbrücke ist die Durchführung des Radrennens auf der bisherigen Strecke nun nicht mehr möglich und so sah man sich anderweitig um. Die Radsportgemeinschaft Muldental Grimma entschloss sich das Radrennen Rund um Fremdiswalde neu zu beleben.

Heiko Sachse

Sag's weiter!

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen